0
 
Zur Zeit liegen keine aktuelle Informationen vor!

Foto: Heinrich

Herbstmarkt am Faktorenhof

Wieder Markttreiben auf dem Faktorenhof. Am 12. September 2021 findet nach fast zwei Jahren Pause auf dem historischen Dreiseithof wieder ein Markttag statt.
Am 2. Septembersonntag 2021, in der Zeit von 11 bis 18 Uhr, verwandelt sich der Faktorenhof in einem bunten Marktplatz. Im historischen Ambiente erwartet Sie und Ihre Familie ein reges Treiben mit vielen Händlern, Handwerkern sowie Gewerbetreibenden aus unserer Region. Die Gaststätte „Brauhaus im Faktorenhof“ sorgt für das leibliche Wohl der Marktbesucher. Eis und Süßwaren runden das kulinarische Angebot ab. Die Händler und das Team vom Faktorenhof Eibau freuen sich auf Ihren Besuch.

Der alljährlich im September durchgeführte Tag des Handwerks und der Ernte, so die ursprüngliche Bezeichnung für den Eibauer Herbstmarkt verwandelt den unter Denkmalschutz stehenden Dreiseitenhof zum beliebten Treffpunkt für die Eibauer und ihre Gäste aus den anderen Ortsteilen, sowie für Besucher aus dem gesamten Oberland.

Bitte nutzen Sie die Parkmöglichkeiten im Ort, da am Faktorenhof nur begrenzte Flächen zum Parken zur Verfügung stehen.

7. Juni - 5. September 2021: Geschichte ausgewählter Schmalspurbahnen in Mitteldeutschland

Eine Sonderschau, die sich mit der Geschichte ausgewählter Schmalspurbahnen in Mitteldeutschland beschäftigt, kann bis 5. September 2021 im Heimatmuseum im Faktorenhof Eibau besucht werden.
Für uns Oberlausitzer ist dabei besonders die Zittauer Schmalspurbahn interessant. Nachdem ihr Ende auf Grund der geplanten Erweiterung des Olbersdorfer Tagebaus Ende der 1980er Jahre besiegelt schien, dampft das beliebte technische Denkmal zur Freude nicht nur der Dampfeisenbahnfans erfolgreich zwischen Zittau und dem gleichnamigen Gebirge.
Die Ausstellung ist ein historischer Exkurs zur Geschichte der Schmalspurbahnen in Sachsen, Thüringen und Sachsen-Anhalt, gestaltet von Bernd Peschel, Görlitz. Anhand von Fotografien, Post- und Ansichtskarten, Fahrplänen und diversem Schriftverkehr können geschichtsinteressierte Eisenbahnfans eine Dampfeisenbahnfahrt auf schmaler Spur nachvollziehen.
Eingang zum Rabenauer Grund
Die Zittauer Schmalspurbahn am Bahnhof Oybin
Glashütte im Müglitztal
Großer Bahnhof am Bahnhof Bertsdorf
(Fotos: Christfried Heinrich)

Folgende Strecken werden vorgestellt:

Zittau - Oybin und Jonsdorf
Zittau - Reichenau
Dürrhennersdorf - Taubenheim
Herrnhut Bernstadt
Radebeul - Radeburg
Cranzahl - Oberwiesenthal
Freital - Wilsdruff - Nossen
Wilsdruff - Meißen - Triebischthal
Freital - Hainsberg - Kipsdorf
Döbeln - Mügeln - Oschatz
Mügeln - Wermsdorf - Nerchau
Oschatz - Strehla
Kohlmühle - Wolkenstein
Wolkenstein - Jöhstadt
Wilkau-Hasslau - Carlsfeld
Klingenberg - Colmnitz - Frauenstein
Mulda - Sayda
Grünstädtel - Oberrittersgrün
Weimar - Rastenberger Eisenbahn
Hildburghausen - Heldburger Eienbahn
Hetzdorf - Großwaltersdorf
Selkletalbahn
Harzquer- und Brockenbahn

außerdem:‎


Spreewaldbahn
Bergen -Altenkirchen
Altefähr - Putbus - Göhren
Demminer Kleinbahn Ost
Strahlsund‎ - Barth - Riebnitz-Damgarten
Bad Doberan - Kühlungsborn West

18. September -14. November 2021: Riesengebirgsansichten auf Künstler-Postkarten

Aussteller: Roland Meja, Jahrgang 1943, Sammlerfreund von postalischen Objekten

Freund des Riesengebirges mit Sammelgebiet: Stempel von Bergbauden sowie Landschaftsgemälde

Das Riesengebirge mit seiner Bergkette und den bis zu 1600 m aufsteigenden Bergspitzen zieht Wanderer schon seit Jahrhunderten in seinen Bann. Grüne Täler, felsige Abgründe, imposante Wasserfälle sowie die Kessel der Teiche begeistern den Naturliebhaber. Die abwechslungsreiche Landschaft bietet moorige Wiesen und alle Vegetationsstufen vom Nadelwald bis hin zum Knieholz. Stets wechselnde Aussichten, Wettererscheinungen, Lichtverhältnisse und der Verlauf der Jahreszeiten hinterlassen unverwechselbare Eindrücke. Das aufgehende Morgenlicht, riesige Wasserfälle, die sich tosend durch Felsschluchten zwängen, Nebelschwaden, die Berge verschlingen und im Winde wieder freigeben, beindruckten stark die Maler der Romantik. Sie haben eindrucksvolle Naturszenerien in ihren Bildern verewigt.

Die Ausstellung zeigt Künstler-Postkarten und Blätter mit Drucken von Gemälden von Ludwig Richter und Caspar David Friedrich, sowie von vielen unbekannten, aber ebenso bemerkenswerten Malern.
 
 
  • Kontakt: 
    Hauptstraße 214a
    OT Eibau
    02739 Kottmar
    Tel. 03586/­702051
    Fax 03586/­702057
  • Öffnungszeiten: 
    Mo - Fr: 10 - 12 /­ 13 - 16.30 Uhr
    Sa./­So/­feiertags: 13.00 - 17.00 Uhr
  • TOURISTINFO "Spreequellland" FAKTORENHOF EIBAUER HEIMATMUSEUM
DatenschutzeinstellungenDiese Website verwendet Cookies. Einige von ihnen sind notwendig, während andere uns helfen, diese Website und Ihre Erfahrung zu verbessern.
Ich bin damit einverstanden und kann meine Einwilligung jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen oder ändern.
Weitere Informationen  |  Individuelle Cookie Einstellungen