0

Sichern Sie sich Ihre Eintrittskarten im Vorverkauf

Eintrittskarten können unter Telefon 0 35 86 / 70 20 51 vorbestellt oder gleich in der Touristinformation OT Eibau, Hauptstr. 214a abgeholt werden. Bitte informieren Sie uns, falls bestellte Karten nicht in Anspruch genommen werden können. So können wir bei großer Nachfrage gegebenenfalls anderen Interessenten noch die Möglichkeit zum Besuch unserer Veranstaltungen anbieten.
Unsere Veranstaltungen beginnen um 19 Uhr, Einlass ab 18 Uhr, keine nummerierten Plätze.

Sie erreichen uns auch per Mail.

"Heimat-Erinnerungen" - Ausstellung vom 5.10. - 17.11.2019

Ab 5. Oktober 2019 zeigt das Heimat- und Humboldtmuseum im Faktorenhof Eibau künstlerische Arbeiten von Bruno S. Otto aus Holleben/Halle. Aufgewachsen in der Oberlausitz freut er sich seine Arbeiten unter der Überschrift „Heimaterinnerungen“ in Eibau zeigen zu können. Im Internet kann man unter der Adresse www.atelier-bruno-s.com einen Überblick über die Art und Weise seiner Malerei verschaffen.
Interessant dürfte der Hinweis auf eine im Mai dieses Jahres im Pariser Louvre gezeigte Ausstellung von Bruno S. Otto sein.
Zur Vernissage am 5. Oktober 2019 um 16 Uhr im Faktorenhof wird bereits heute recht herzlich eingeladen.

07. November 2019: Mundartabend mit Johannes Kletschka

Johannes Kletschka setzt sich mit großem Engagement für den Erhalt unserer oberlausitzer Mundart ein. Seine Initiativen auf diesem Gebiet sind nicht hoch genug einzuschätzen und zu werten. Groß ist die Gefahr, dass diese Eigenheit der Oberlausitz mit den Jahren verloren geht.
Johannes Kletschka pflegt das Erbe nicht nur von Herbert Andert und Hermann Klippel. Er schreib selbst Geschichten und Gedichte in Mundart und macht diese in schon veröffentlichten Broschüren auch und insbesondere Kindern zugänglich.

21. November 2019: "Eibau zur Zeit der Schleinitze" - Vortrag von Jochen Kaminsky

Erleben Sie einen weiteren interessanten Vortrag zur Geschichte der Oberlausitz und speziell des Dorfes Eibau.Jochen Kaminsky hat im Faktorenhof bereits mehrere Vorträge zur Ortsgeschichte gehalten. Die Geschichte des Faktorenhofes und der Vortrag zum tatsächlichen Alter von Eibau waren zwei der von ihm behandelten und untersuchten Themen, die auf breites Publikumsinteresse gestoßen sind.Die beiden genannten Vorträge wurden in den "Chronikblätter von Eibau, Neueibau und Walddorf" veröffentlicht. Die Hefte sind im Museum erhältlich.

Neu: "Eibauer Lichterweg" am Samstag vor Ewigkeitssonntag - 23. November 2019

Zwischen Faktorenhof und Waldkretscham wird am 23. November ab 13 Uhr bis in die Abendstunden hinein zu einer kulinarischen Reise durch verschiedene europäische Länder eingeladen.
Folgende Geschäfte erwarten die Besucher:
„bio am Kottmar / Blumenhäusel“, Nahkauf-Markt, Elektro-Shop Donath, Der besondere Modeladen Wenger, Oberlausitzer Radsport, „Ihr Kaufmann“ Fam. Herzog mit den Freunden des Beckenberges (Kettensägenschnitzer), Faktorenhof Eibau mit „Brauhaus im Faktorenhof“ und viele andere Händler.
Als Reisebegleiter empfehlen wir Ihnen dazu unsere Stempelkarte, die sie bereits im Vorfeld und am Markttag selbst bei den Teilnehmern erhalten können. Mit einer vollständig gefüllten Karte nehmen sie automatisch an einer Verlosung teil.
Die Karten nehmen alle aufgeführten Geschäfte entgegen. Die Gewinner werden durch das Team vom Faktorenhof benachrichtigt. Die Preise können in der Folgewoche im Faktorenhof abgeholt werden.

Rahmenprogramm am Faktorenhof:
14 Uhr Konzert des "obelausitzer Akkordeonorchesters"
15 Uhr musikalisches Programm der Hortkinder der Pestalozzi-Grundschule Eibau
16 Uhr Festsaal des Faktorenhofes Aufführung von "Männels Puppentheater" mit "Schneewittchen"

ab 14 Uhr stündlich Modenschau im Besonderen Modeladen Ilona Wenger
ab 15 Uhr Livmusik am Blumenhäusel

sowie Stollenanschnitt beim Nahkauf-Markt


05. Dezember 2019: Mütterchen Russland

Mit einem weiteren Power Point Vortrag ist der Oberlausitzer Reiseleiter Dietmar Eichhorn zu Gast. Der Referent ist um die ganze Welt gereist, führt aber auch Gäste durch unsere Heimat.
Auf einer Schiffsreise mit spannenden Entdeckungen geht es von St. Petersburg nach Moskau.
Geographische, geschichtliche und kulturelle Gesichtspunkte stehen dabei im Vordergrund. Der kurzweilige Vortrag will nicht nur zum Nachahmen der Reise anregen, sondern auch Zusammenhänge aufzeigen und dazu beitragen, dass vielleicht das eine oder andere Vorurteil abgebaut werden kann.
Auf den Spuren des alten und neuen Russlands geht es in zwei Traumstädte. Zunächst zu den Kulturstätten der Stadt Peter des Großen an der Newamündung. Gefolgt von der großartigen Schlösserwelt in der Umgebung der Stadt mit dem Katharinenpalast und dem Bernsteinzimmer. Dann begeben wir uns weiter über Wasserwege zu berühmten Klöstern, die in einer zauberhaften Natur eingebettet sind. Über Ladogasee, Swir, Onegasee und Kanäle erreichen wir die Wolga. Die letzte Etappe führt über eine Schleusentreppe in die russische Hauptstadt und größte Stadt Europas: Moskau. Man erlebt die romantische Schönheit Russlands in unberührten Naturparadiesen und rustikalen Dörfern mit goldenen Kirchenkuppeln. Auf der Insel Kischi sieht man Kleinode karelischer Holzbaukunst wie das berühmte Kirchenensemble, das zum UNESCO-Welterbe gehört.
Nahe Goritsy am Weißen See steht zum Beispiel das von mächtigen Mauern umgebene Kirillo-Beloserski-Wehrkloster und das berühmte Ikonenmuseum mit seinen juwelenverzierten Schätzen, spirituelle Schmuckstücke Russlands. (Eintritt: 4,00 EUR)

18. Januar 2020: "Südtirol" - Multimediale Reise von und mit Thomas und Nina Mücke, Berlin.

Thomas Mücke ist in Eibau inzwischen kein Unbekannter mehr. Seine eindrucksvollen Reiseberichte sind ohne Zweifel Publikumsmagnete. Lassen Sie sich seinen Vortrag über Südtirol nicht entgehen. Brillante Farbfotos, im Format 6 x 6 aufgenommen, zeigen die Einzigartigkeit und Schönheit der Südtiroler Bergwelt.

fantasy - Fotoausstellung von Yvonne Rypl, OT Eibau

Vom 1. Februar bis 29. März 2020 zeigt Yvonne Rypl magische Momente, in der Welt der Fotografie festgehalten.
Träume sind Fantasien, Fantasien werden bei ihr zur Wirklichkeit.
 

08.02.2020: Alles Müller - Thomas Müller unterwegs auf den Brettern die ihm die Welt bedeuten

Früher machte Müller alles! Er schrieb, spielte, sang, musizierte, koordinierte, organisierte, ärgerte sich mit Kollegen herum.
Dann fand er Gleichgesinnte, die genau das sagten, was er dachte: Friedrich der Große, Karl Lagerfeld und Udo Lindenberg.
Mit denen ist er jetzt unterwegs auf den Brettern, die ihm die Welt bedeuten.
Und ob nun der Alte Fritz über die Zustände in Deutschland räsoniert, oder Karl „der Große“ Lagerfeld über sich und die Welt philosophiert, oder Udo nuschelt: „Ey Alter, gehen wir Banker vergiften im Park!“ – es ist:
Alles Müller
Am 8. Februar 2020 können Sie Thomas Müller um 19 Uhr im Festsaal des Faktorenhofes Eibau erleben.
Der Kartenpreis beträgt: 12,50 €.
Bestellte Karten bis 1 Woche vor Veranstaltungsbeginn bitte zu den Öffnungszeiten abholen.
Tel.: 03586/787041

13. Februar 2020: "Genusswandern über die Alpen" mit Günter Schäfer

Neue Alpenwanderung in einem Multimedia-Vortrag aus dem Hause Schäfer

06. März 2020: Kabarett "Weltkritik" zu Gast im Faktorenhof

Das beliebte Kabarett mit dem Gastspiel "Bambule",Beginn: 19 Uhr
  • Kontakt: 
    Hauptstraße 214a
    OT Eibau
    02739 Kottmar
    Tel. 03586/702051
    Fax 03586/702057
  • Öffnungszeiten: 
    Mo - Fr: 10 - 12 / 13 - 16.30 Uhr
    Sa./So/feiertags: 13.00 - 17.00 Uhr
  • TOURISTINFO "Spreequellland" FAKTORENHOF EIBAUER HEIMATMUSEUM
Diese Website verwendet Cookies. In diesen werden jedoch keine personenbezogenen Inhalte gespeichert. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu Weitere Informationen
VERSTANDEN